New Mexico – USA Bundesstaaten

New Mexiko

Namensbedeutung: Spanisch beeinflußter Name des Gebiets
US-Staat seit: 1912/ Nr. 47
Spitzname: Land of Enchantment
Größe: 316 000 qkm
Einwohner: 2,08 Mio. (2015)
Hauptstadt: Santa Fe

New Mexiko

Dieser Staat ist auch bekannt als “Land of Enchantment” (das Land der Verzauberung). Dabei sind es nicht nur die Landschaften mit den abgerissenen Tafelebenen, riesigen Wüsten, bewaldeten Bergen, felsigen Gipfeln und dem strahlend blauen Himmel darüber, die einen verzaubern, sondern auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten. In New Mexico haben die indianische, spanischamerikanische und angloamerikanische Kultur dem Staat ein reiches kulturelles Erbe beschert und zu seinem kraftvollen, einzigartigen Charakter beigetragen.

In New Mexico herrscht eine geschichtsträchtige Atmosphäre. Als Francisco Vasquez de Coronado und seine Spanier 1540 auf der Suche nach den sieben Städten von Cibola hier ankamen, hatten die Pueblolndianer eine blühende Zivilisation an den Ufern des Rio Grande. Einige dieser Pueblos gibt es noch heute, sie haben sich über die Jahrhunderte hinweg wenig verändert. Manche beweisen die Existenz einer sogar noch weiter als die Pueblos zurückliegenden fortschrittlichen Zivilisation.

Albuquerque, die größte Stadt New Mexikos, befindet sich nahe der Mitte des Staates am Rio Grande, eingebettet im Schatten der alles überragenden Sandia Mountains. Im Herzen der Stadt befindet sich die historische Old Town mit ihrer alten spanischen Plaza, um die sich die Häuser aus Adobeziegeln reihen. Das indianische Kulturzentrum, das von 19 Indianerorganisationen als Museum, Kunstgalerie, Theater und Verkaufsstelle für indianische Kunst und Kunsthandwerk geführt wird, ist eine der Hauptattraktionen.
Direkt hinter der Stadt befördert die Bahn Sandia Peak Aerial Tram ihre Passagiere 4,3 km weit zu einem Restaurant auf 3.255 Meter Höhe, von wo aus man eine wundervolle Aussicht über das Umland genießen kann. Im Winter kann man hier Ski laufen.

Wenn man von einem kulturellen Herzen des Südwestens sprechen kann, so befindet sich dieses im 380 Jahre alten Santa Fe. Santa Fe hat 56.000 Einwohner, verfügt über eine Oper, ein Kammerorchester und ein Programmtheater. Es gilt als eines der größten Zentren der kreativen Kunst in Amerika.
Santa Fe liegt auf 2.134 Meter Höhe im Vorgebirge der SangredeCristoBerge. Ein großer Teil der Stadt sieht noch so aus wie im 19. Jahrhundert mit niedrigen Adobehäusern, spanischen und indianischen Verzierungen und engen, gewundenen Straßen um eine alte Plaza. Der Gouverneurspalast, der 1610 gebaut wurde, ist das älteste öffentliche Gebäude in den Vereinigten Staaten.
Die Indianer breiten hier noch immer ihre Decken aus und stellen ihren Schmuck, ihre Webereien und Keramik im Schatten des Palasttores aus. Als weitere historische Gebäude sind noch die Kathedrale St. Francis und die Mission San Miguel erhalten, die älteste, noch in Benutzung befindliche Kirche der Vereinigten Staaten (1610).

Südlich von Albuquerque und nördlich bis nach Taos heißen neunzehn Indianerdörfer die Besucher willkommen. Viele haben Museen und Kulturzentren, wo Sie handgearbeiteten Schmuck, Keramik, Web arbeiten und andere charakteristische Kunsthandwerksgegenstände erwerben können. Manchmal können Sie in den Dörfern sogar Indianertänze und religiöse Zeremonien miterleben und Spezialitäten wie indianisches Brot kosten.

Im Südosten New Mexikos steht im Nationalpark Carlsbad Caverns einer der größten und spektakulärsten Kalkhöhlenkomplexe der Welt unter Naturschutz. Es handelt sich um ein phantastisches Untergrundnetz von Höhlen, Säulen, Skulpturen und feinen Kalkgebilden, von denen ein Raum 549 Meter lang und 78 Meter hoch ist.

New Mexico Links