Nationalparks USA

Nationalparks USA

Nationalparks und National Monuments

Sofern Sie planen 4 oder mehr Parks zu besuchen, kann sich der Kauf des National Park Pass lohnen. Hier zahlen Sie einmalig einen Pauschalbetrag für zahlreiche Parks.
mehr Infos…

Nationalparks

Acadia NP, Maine

Der Park an der Ostküste von Maine besteht aus zwei Inseln und einer Halbinsel im Atlantik. Viele Attraktionen des Parks befinden sich im östlichen Teil. Drei Millionen Besucher pro Jahr besuchen den Park. Der Westteil ist deutlich weniger besucht, aber ebenso interessant. Der Indian Summer im Herbst ist sehr empfehlenswert. www.nps.gov/acad

Arches NP, Utah

Der Park im Osten des Staates Utah. Naturbrücken, Bögen und interessante Felsformationen. Besonders beliebt sind North und South Window sowie der berühmte Delicate Arch. Vor allem abends tolle Fotomotive. www.npc.gov/arch

Amerikanische Nationalparks und National Monuments mit einer kurzen Beschreibung der Besonderheiten und weiterführenden Links.

Badlands NP, South Dakota

Größtes geschütztes Prärie-Gebiet der USA im Südwesten South Dakotas. Eine Million Besucher jährlich. Nächste Stadt ist Rapid City ca. 70 km entfernt www.nps.gov/badl

Big Bend NP, Texas

Im Westen von Texas, dicht an der Grenze zu Mexiko. Viel Steppe, Wüste und Schluchten. Wandern, Rafting und Vogelarten beobachten sind die Highlights. Sehenswert ist der Big Bend Ranch State Park westlich des Parks. www.npc.gov/bibe

Biscaine NP, Florida

Inseln im Meer südlich Miamis machen ca. fünf Prozent des Nationalparks aus. Viele Riffe und vielfältigste Meerestiere leben hier. Ein Taucher-Paradies. Glassbottom Boote sind überall zu mieten. www.nps.gov/bisc

Bryce Canyon NP, Utah

Gesteinssäulen machen den Mini-Park im Südwesten Utahs aus. Die besten Eindrücke erhält man beim Wandern. Sehr lohnenswert. www.npc.gov/brca

Canyonlands NP, Utah

Im Südwesten Utahs, unweit von Moab. Steile, tiefe Schluchten, schroffe Felsen und Felsüberhänge. Weniger Besucher als am Grand Canyon aber zahlreiche Freizeitaktivitäten. www.nps.gov/cany

Capitol Reef NP, Utah

Im Süden Utahs. Die Besonderheiten dieses Parks (neben sehr wenigen Tankstellen) entdeckt man abseits der asphaltierten Stichstraße im Park beim Wandern. www.nps.gov/care

Carlsbad Caverns, New Mexico

Ein System aus 85 Tropfsteinhöhlensystem, mit tausenden Fledermäusen. Nur ein Teil ist erschlossen, dennoch weitgehend naturbelassen. Die Höhlen liegen im Südosten New Mexicos nahe Carlsbad. www.nps.gov/cave

Channel Islands NP, California

Der Nationalpark vor der Küste von Los Angeles besteht aus fünf Inseln. Seltene Vögel und zahlreiche Tiere. Die Inseln sind nur mit der Fähre zu erreichen (teilweise Sondergenehmigungen nötig). www.nps.gov/chis

Crater Lake NP, Oregon

Im Zentrum des Parks befindet sich ein tiefer See in einem Vulkankrater. Ein Großteil der Fläche sind unerschlossen. Auf einem Rundweg auf dem Grat des Vulkankegels hat man herrliche Ausblicke auf den See. Im Winter sind grosse Teile gesperrt, in Teilen finden Skiwanderungen statt. Der Park liegt im Südwesten Oregons. www.nps.gov/crla

Death Valley NP, Californien

Tiefster Punkt der westlichen Hemisphäre im Osten Kaliforniens, westlich von Las Vegas. Trotz Sommertemperaturen um die 50 Grad Celsius trocknet die Wasserfläche (Badwater) nicht aus. Riesige Salzkrusten und Sanddünen sowie Felsformationen. Death Valley ist nicht überlaufen. www.npc.gov/deva

Denali NP & NPRES, Alaska

Der höchste Berg Amerikas ist hier zu finden. Außerdem viele Bären, Schafe und Mooslandschaften. www.nps.gov/dena

Everglades NP, Florida

Einziger Ort der Erde, an dem Alligatoren (Süßwasser) und Krokodile (Salzwasser) gemeinsam vorkommen. Liegt im Süden Floridas. Mangrovenwälder mit zahlreichen Tierarten.Miami als Ausgangspunkt für Touren bietet sich an. www.nps.gov/ever

Glacier NP, Montana

Bergwelt und kristallklare Gletscherseen. Nur im Sommer geöffnet, liegt der Park im Nordwesten Montanas, an der Grenze zu Kanada. www.nps.gov/glac

Glen Canyon NP, Utah

Liegt im Süden Utahs, im System von Canyonlands und Grand Canyon am Colorado. Mit Aufstauen des Lake Powell ging ein System von Canyons verloren, aber der Park ist zum Schwimmen, Boot fahren, Klettern, Wandern und Jeep-Touren optimal. Die Rainbow-Bridge, eine große Naturbrücke, kann man per Boot erreichen. www.nps.gov/glca

Grand Canyon NP, Arizona

Der Grand Canyon gehört zu den bekanntesten Attraktionen der USA. An manchen Stellen bis zu 1,6 Kilometer tief. Den bewaldeten Nordrand und den trockenen Südrand trennen 20 Kilometer, der Weg dorthin ist mit etwa 200 Kilometern eine halbe Tagesreise. Wanderungen durch den Canyon sind ein Erlebnis. Fünf Millionen Besucher jährlich. Eine Anreise mit einer historischen Eisenbahn ist ebenfalls möglich (www.thetrain.com). Die historischen Züge fahren beinahe täglich. www.nps.gov/grca

Der Grand Canyon Skywalk, die höchste Ausichtsplattform weltweit, liegt 1200 Meter über dem Abgrund. Mehr Infos zum Grand Canyon Skywalk unter www.grandcanyonskywalk.com.

Grand Teton NP, Wyoming

Im Nordwesten von Wyoming. Attraktion sind die steil aus der Ebene aufsteigenden Berge. Kristallklare Bergseen, reichhaltige Tierwelt. Beste Bwesuchzeit ist April, wenn Teile der Straßen für Autos gesperrt sind. Wanderungen und Radfahren sind dann angesagt und River Rafting-Touren auf dem Snake. www.nps.gov/grte

Great Basin NP, Nevada

Hier wachsen tausende Jahre alte Kiefern. Höster Punkte ist der 4000 Meter hohe Wheeler Peak. Der Park führt durch alle Vegetationszonen – von der Wüste bis zum Eis. Liegt im Osten Nevadas, nahe der Grenze zu Utah. www.nps.gov/grba

Great Smoky Mountains NP, North Carolina

Rund zehn Millionen Besuchern im Jahr. Vor allem im Sommer überlaufen. Reichhaltige Tierwelt, insbesondere im westlichen Teil des Parks mit großen Auengebieten. Die Herbstfärbung der Wälder, die Mitte Oktober ist sehenswert. Liegt aAuf der Grenze zwischen North Carolina und Tennessee. www.nps.gov/grsm

Guadalupe Mts. NP, Texas

Höchster Punkt von Texas ist der Guadalupe Peak mit 8749 Fuß/ 2700 Metern. Der überwiegend naturbelassene Park muß zu Fuß erwandert werden und liegt im Nordwesten von Texas. www.nps.gov/gumo

Haleakala NP, Hawaii

Eine Vulkanlandschaft auf der Insel Maui. Gegründet 1961. www.nps.gov/hale

Hawaii Volcanoes NP, Hawaii

Nationalpark mit Vulkanlandschaft. Seit über 70 Millionen Jahren vulkanische Aktivität. Der Vulkan Kilauea ist der aktivste. www.nps.gov/havo

Hot Springs NP, Arkansas

Mit 20 Quadratkilometern kleinster Park. Heiße Quellen haben der Stadt Hot Spring zu Ansehen als Kurort verholfen. Der Park befindet sich im Nordwesten der Stadt. www.nps.gov/hosp

Isle Royal NP, Michigan

70 Kilometer lange und bis 14 Kilometer breite Insel im Oberen See, nahe der Küste zu Minnesota. Wilde unberührte Natur mit vielen Tieren,kennzeichnen den Park, der 1940 gegründet wurde. Er ist nur mit Fähren oder Wasserflugzeugen erreichbar. Eine Passagierfähre fährt auch zwischen der Insel und Grand Portage. www.nps.gov/isra

Joshua Tree NP, Californien)

Der Nationalpark verdankt seinen Namen den Bäumen, die in der Region östlich von Los Angeles heimisch sind (Joshua-Bäume). Interessante Gesteinsformationen kennzeichnen den Park. www.nps.gov/jotr

King´s Canyon NP, Utah

Gigantische Mammutbäume in herrlicher Landschaft. Liegt im Osten Kaliforniens, nördlich des Sequoia National Parks. www.nps.gov/kica

Lassen Volcanic NP, Californien)

Heiße Quellen und Schlammtümpel. Die Landschaft mit erstarrten Lavaflüssen weist darauf hin, dass hier 1915 zum letzten Mal ein Vulkan ausbrach. Liegt im Norden Kaliforniens. www.nps.gov/lavo

Mammoth Cave NP, Kentucky

Gigantisches Höhelensystem. Die Erkundung eines unterirdischen Flusses ist empfehlenswert. Der Park befindet sich im westlichen Teil Kentuckys. www.nps.gov/maca

Mesa Verde NP, Colorado

Der kleine Park beeindruckt mit seinen dicht bewaldeten Bergen (Mesa Verde) und vielen gut erhaltenen Felsbehausungen der Anasazi-Indianer. Diese liegen teilweise unter Felsvorhänge oder in senkrechten Felswänden. Liegt im Südwesten Colorados. www.nps.gov/meve

Mount Rainier NP, Washington

Die Gebiete um den aktiven Vulkankegel (Mt. Rainier) bieten sich für ausgedehnte Wanderungen an. Der Park liegt 80 Kilometer südöstlich von Seattle. Als Ausgangspunkt eignen sich Seattle oder Tacoma. www.nps.gov/mora

North Cascades NP, Washington

Zweigeteilter Nationalpark im Kaskadengebirge. An Stauseen kann man in Ross Lake Wassersport betreiben. Vielfältige Vegetation ist in diesem Park im Norden des Staates Washington zu finden. www.nps.gov/noca

Olympic NP, Washington

Wie ein tropischer Regenwalds mit acht Pflanzen- und fünf Tierarten, die sonst nirgends auf der Welt existieren. Der Park ist nicht überlaufen und liegt im nordwesten der USA. www.nps.gov/olym

Petriefied Forest NP, Arizona

Versteinerte Bäume und die Painted Desert (gefärbte Wüste) sind die Höhepunkte. Die Dünen wechseln je nach Tageszeit und Sonnenstand ihre Farben. Im Osten von Arizona liegt dieser Park. www.nps.gov/pefo

Redwood NP, Californien

Hier gibt es die über hundert Meter hohen Redwood-Bäume. Zum Park gehört auch ein Teil der wilden Pazifikküste. Er befindet sich im Nordwesten Kaliforniens. www.nps.gov/redw

Rocky Mountain NP, Colorado

Bergwelt mit alpinen Wetterbedingungen. Der Westteil ist kaum besucht. Liegt im Norden von Colorado, nahe der Hauptstadt Denver. www.nps.gov/romo

Roosevelt NP, North Dakota

1947 nach dem 26. Präsidenten benannt. Große Bisonpopulation. Der nördliche Teil des Parks befindet sich in der Central Zeitzone, der südliche Teil in der Mountain Zeitzone. Der Park liegt im Westen von North Dakota. Beide Teile des Parks liegen etwa 60 Kilometer voneinander entfernt. Dazwischen befindet sich die Theodore Roosevelt National Park Elkhorn Ranch Site. www.nps.gov/thro

Saguero NP, Arizona

Zweigeteilter Nationalpark mit reicher Kakteenansammlung. In der Nähe liegt Old Tucson, das Arizona-Sonora Desert Museum, die Colossal Cave und andere Attraktionen. www.nps.gov/sagu

Sequoia NP, Californien

Wald aus Mammutbäumen mit über zehn Meter Stammumfang und bis zu tausend Jahre alt. Bemerkenswert sind General Sherman und General Grant, die größten Bäume im Park. Liegt im Osten von Kalifornien. www.nps.gov/sequ

Shenandoah NP, Virginia

Der Skyline Drive (Panoramastraße) verläuft 150 km durch den Park und gibt Blicke auf weite Teile Virginias frei. www.nps.gov/shen

Theodore Roosevelt NP, North Dakota

Nach dem amerikanischen Präsidenten benannt, der hier 1883 zum Jagen kam. Es gibt zahlreiche Pflanzen, sowie Bisons, Schaafe und Elche. www.nps.gov/thro

Virgin Islands NP, Virgin Islands

berühmt weltweit für seine atemberaubende Schönheit. Buchten mit blaugrünen Kristallwassers und Korallenriffen. Weiße sandige Strände. www.nps.gov/viis

Voyageurs NP, Minnesota

Seen, Inseln, Sümpfe und Moore pägen die Landschaft. Eine reiche Tierwelt, u.a. Biber sind in diesem im äußeren Norden Minnesotas liegenden Park zu finden. Kein Autoverkehr im Park. www.nps.gov/voya

Wind Cave NP, South Dakota

Eine der größten Höhlen der USA. Die verschiedenen Luftdrücke zwischen Höhle und Oberfläche führen zu einem starken Luftzug, dem die Höhle ihren Namen erdankt. Führungen durch die erforschten Teile. Der kleine Nationalpark befindet sich im Südwesten South Dakotas, nahe Hot Springs. www.nps.gov/wica

Yellowstone NP, Wyoming

Aktive Geysire wie der legendäre ”Old Faithful” gehören zum ältesten Nationalparks der USA. Seen- und Canyonlandschaft mit Bisons und Grizzlys und zahlreiche andere Wildtieren. In der Nebensaison Elche und Bisons. Liegt im nordwestlichen Bereich Wyomings. www.nps.gov/yell

Yosemite NP, Californien

Gut besuchter Park (3 Millionen). Wer einen Parkplatz gefunden hat, kann mit Shuttlebussen einen großen Teil des Yosemite Tals erfahren. Höhepunkte sind Yosemite Falls und schroffne Granitblöcke ”Half Dome” und ”El Capitan”. Reiche Tier- und Pflanzenwelt. Liegt im Osten Kaliforniens. www.nps.gov/yose

Zion NP, Utah

Liegt im Südwesten Utahs, in dem langgestreckten Tal, das auf beiden Seiten von hohen Felsenbergen umrahmt wird. Einmalige Tier- und Pflanzenwelt mit Berglöwen und Adlern. Größte Naturbrücke der Welt. Auf rund 600 Quadratkilometer steigen die Temperaturen im Tal auf bis zu 40 Grad Celsius an. www.nps.gov/zion

 

National Monuments

Canyon de Chelly NM, Arizona

Freistehende Felsnadeln, die sich aus Schluchten bis 250 Meter in die Höhe erstrecken. Spuren der Anasazi-Indianer mit außergewöhnlichen Felsbehausungen. www.nps.gov/cach

Casa Grande NM, Arizona

Südöstlich von Phoenix. Zehn Meter hohes Lehmhaus, in dem die Hohokam-Indianer astronomische Beobachtungen durchführten. Die Fenster sind nach bestimmen Sternen ausgerichtet. www.nps.gov/cagr

Cedar Breaks NM, Utah

Großes natürliches Amphitheater. Millionen Jahre der Sedimentbildung, haben eine tiefe bewaldete Schlucht erstellt. Ausgedehnte Wiesen und wilde Blumen www.nps.gov/cebr

Colorado NM, Colorado

Liegt nahe Grand Junction im Westen Colorados. Schluchten in bunter Anordnungen, Wüste
Bighornschafe, hochfliegende Adler und atemberaubende panoramische Ansichten. Rund 275.000 Besucher pro Jahr. www.nps.gov/colo

Crater of the Moon NM, Idaho

Eine sonderbare Mondlandschaft, Ein Freienmuseum des Vulkanismus. Sind Bezeichnungen für diese Landschaft. www.nps.gov/crmo

Dinosaur NM, Utah / Colorado

Versteinerte Saurierskelette. Das Monument befindet sich im Nordosten von Utah und reicht bis nach Colorado. www.nps.gov/dino

El Moro NM, New Mexico

www.nps.gov/elmo

Fossil Butte NM, Wyoming

Ein Gelände mit zahlreichen Versteinerungen (Insekte, Fische, Reptilien) und vielfältiger Tierwelt (Pronghorn, Maultierrotwild und
eine Vielzahl der Vögeln). www.nps.gov/fobu

Gila Cliff Dwellings NM, New Mexico

Jahrhunderte alte Höhlen-Behausungen der Mogollon-Indianer über dem Gila River. www.nps.gov/gicl

Great Sanddunes NM, Colorado

Riesige Sanddünen dominieren dieses Gebiet. www.nps.gov/grsa

Lava Bets NM, Californien

Liegt im Norden Kaliforniens, westlich des Clear Lake. www.nps.gov/labe

Montezuma Castle NM, Arizona

Hier sehen Sie Kalksteinbehausungen in Gesteinswänden. Eine der besten konservierten
Gebäude dieser Art in Nordamerika. www.nps.gov/moca

Muir Woods NM, Californien

Nördlich von San Francisco gelegener Wald mit Redwood-Bäumen. Anfahrt über die Golden Gate Bidge von San Francisco aus. www.nps.gov/muwo

Natural Bridges NM, Utah

Drei riesige Naturbrücken sind kennzeichnend für dieses Monument. www.nps.gov/nabr

Navajo NM, Arizona

Mehrere der besterhaltenen Felsbehausungen der Anasazi-Indianer. Es gibt ein Besucherzentrum und Wanderwege. Liegt im Norden Arizonas. www.nps.gov/nava

Oregon Caves NM, Oregon

Diese Höhle ist über 480 Morgen gross und liegt in einem Wald, der durch drei Wanderwege zugänglich ist. Es gbesteht eine aktive Marmorhöhle, die durch natürliche Kräfte über jahrtausende entstanden ist. www.nps.gov/orca

Organ Pipes NM, Arizona

Benannt nach einer Kakteenart, die wie Orgelpfeifen aussieht. Liegt an der Grenze zu Mexiko bei Phoenix. www.nps.gov/orpi

Petroglyph NM, New Mexico

Prähistorische Schriftzeichen längst vergangener Kulturen sind hier zu finden, am Westrand von Albuquerque.

Pinnacles NM, Californien

Ehemaliges Vulkangebiet mit Monolithen und Canyons. www.nps.gov/pinn

Pipe Springs NM, Utah

Hier bekommen Sie einen Eindruck des indianischen und des Pionierlebens im alten Westen. Es werden täglich Touren von Winsor angeboten. www.nps.gov/pisp

Rainbow Bridge NM, Utah

Größte Naturbrücke der Welt, nur mit Booten über den Lake Powell zu erreichen. www.nps.gov/rabr

Sunset Crater NM, Arizona

In der Lavalandschaft befanden sich vor dem Ausbruch weite Wiesen und Wälder. Die damaligen Bewohner siedelten um in die Walnuß
Schlucht oder Wupatki. www.nps.gov/sucr

Tonto NM, Arizona

Gut-konservierte Klippe Wohnungen, die wurden durch die Salado Kultur während der 13., 14. und früh 15. Jahrhunderte bewohnt wurden. www.nps.gov/tont

Tuzigoot NM, Arizona

Tuzigoot ist ein altes Dorf oder ein Pueblo, das durch die Sinagua Kultur errichtet wurde. Der Pueblo bestand aus 110 Räumen, die um 1000 errichtet wurden. www.nps.gov/tuzi

Walnut Canyon NM, Arizona

Unter Kalksteinüberhängen errichteten die Sinagua ihre Häuser. Diese Wohnungen wurden von ungefähr 1100 bis 1250 besetzt. Für die Bewohner war es ein heiliger Platz. www.nps.gov/waca

White Sands NM, New Mexico

Weiße Sedimente leuchten in der Sonne wie Schnee. Starker Wind und Wanderdünen prägen die Landschaft im Süden New Mexicos. www.nps.gov/whsa

Wupatki NM, Arizona

Für seine Zeit gab es keinen anderen Pueblo wie Wupatki. Es war es das höchste, größte und möglicherweise der reichste und einflußreichste Pueblo im Umkreis. Es wurde am niedrigsten, wärmsten und trockensten Plätze auf der Kolorado Hochebene errichtet. www.nps.gov/wupa

hohermuth.com
weiterführende Nationalpark-Informationen