Investitionserklarung USA

Artikel USA

Obligatorische Investitionserklärungen

Nur wenige Investoren wissen, dass sie in den Vereinigten Staaten die Verpflichtung haben, gewisse Investitionen auch jährlich und zum Teil vierteljährlich an das Amerikanische Bureau for Economic Affairs zu senden. Dies erfolgt über die Formulare BE-13, BE-14 und BE-15 sowie gewisse Unterformulare und ist dann erforderlich, wenn die Investition entweder 200 Acres an Land involviert, $3Mio. übersteigt oder den Transfer von Geldern zwischen einer ausländischen Mutter und einer wenigstens 10%igen Tochter in den Vereinigten Staaten von über $10 Mio. betrifft.

Insbesondere ist wichtig, dass auch Immobilieninvestitionen, die nicht alleine zum persönlichen Nutzen zählen, hier schriftlich mitgeteilt werden müssen. Sollten Sie daher eine Immobilie als Investition für über $3 Mio. erworben haben, trifft Sie diese Pflicht. Ein Fehlen der Einreichung dieser Investitionsformulare kann Strafen von bis zu $25,000.00, unter Umständen auch eine Gefängnisstrafe, nach sich ziehen. Weitere Informationen hierzu sind auf der Webseite des Bureaus of Economic Affairs erhältlich (www.BEA.gov)

(c) 2005 – drrt.com Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Steuerberatung dar, sondern dient ausschließlich zur allgemeinen Information.

>>> Sprechen Sie uns an bei weiteren Fragen